Presse

  

  

  

  

 

"INTERSPORT kicker Fussballcamp 2013

  

  

 

  Aktueller Zeitungsartikel "Mainpost"

Oberbach: Zeremonie für neues Feuerwehrfahrzeug mit vielen Gästen

 
 
 

Ein wichtiger Tag sei dies für die Freiwillige Feuerwehr Oberbach, aber auch für die ganze Marktgemeinde Wildflecken, sagte Gerd Kleinhenz, Bürgermeister und Vorsitzender des Vereinsrings. 350 ehrenamtliche Arbeitsstunden wurden geleistet, um das neue Fahrzeug so umzubauen, wie es nun vor den Festgästen stand. „Das ist gelebte Kameradschaft“, freut sich Kleinhenz. „Die Marktgemeinde kostete das Fahrzeug nach Abzug des Anteils der Feuerwehr und der Spende der Firma Torbau Bad Brückenau von Albrecht Kimmel, 8000 Euro, und das ist ein echter Glücksgriff für uns.“ Als Vorsitzender des Vereinsrings überreichte er dem Kommandanten Christoph Schmitt eine finanzielle Beteiligung vom Vereinsring.

Kleinhenz hoffe für die Arbeit mit dem neuen Fahrzeug natürlich auf möglichst wenig Einsätze und dass es die Kameraden immer wieder gut zurück nach Hause bringe. Auch für Kreisbrandrat Benno Metz ist die Segnung wichtig: „Wir sind unvollkommene Menschen und können nicht spontan für jede Situation und Herausforderung gerüstet sein, daher ist es umso wichtiger, Gottes Segen zu erbitten“, sagte er. Kommandant Christoph Schmitt gab einen kurzen Überblick, wie die Feuerwehr zu dem neuen Fahrzeug kam. „Der Vorgänger, ein Ford Transit, ist mittlerweile 47 Jahre alt und hat in den letzten Jahren immer wieder Probleme gemacht, größere Reparaturen wurden fällig. Im September 2012 wurde ein Mercedes Sprinter, der damals zu einer Werksfeuerwehr in Schweinfurt gehörte, ausfindig gemacht. Nach Rücksprachen wurde dieser gekauft. Einige Mängel galt es noch zu beheben, darum kümmerte sich Gerätewart Klaus Kehm.“

 

Aufbau bei Ebay gefunden

Dann musste über die Art des Aufbaus entschieden werden. „Zufällig tauchte genau so ein benötigter Aufbau bei Ebay auf. Wir nahmen mit dem Verkäufer bei Nürnberg Kontakt auf und kauften schließlich den 1200 Euro teuren Aufbau.“ Nach verschiedenen baulichen Veränderungen passte alles zusammen, und wurde auf das neue Fahrzeug gesetzt.

Viele engagierte Helfer waren nötig, um dies alles zu bewältigen. Für besonderen Einsatz bedankte sich Kommandant Christoph Schmitt mit einem Präsent bei einigen Anwesenden. Lothar Bühner hatte seine Halle als Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt. Albrecht Kimmel (Firma Torbau Bad Brückenau) spendete der Feuerwehr Material für eine stabile Unterkonstruktion des Aufbaus. Walter Wiesner (Autohaus Wiesner) stand mit Rat und Tat zur Seite und Klaus Kehm, Gerätewart, leistete mit Abstand die meisten Arbeitsstunden und steckte sehr viel Zeit und Engagement in dieses Projekt. Weiterer Dank ging an den Obst- und Gartenbauverein. Er sorgte für die Blumendekoration.

Torbau Bad Brückenau GmbH
Buchrasen 1
97769 Bad Brückenau

 

Telefon  09741/9105-0

oder nutzen Sie einfach unser

Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag

7.15 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag

7.15 Uhr bis 13.30 Uhr

oder nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Torbau Bad Brückenau GmbH